Brandenburg – Keine Krankschreibung per Telefon!

Potsdam 2018 – Die Landesärztekammer Brandenburg (LÄKB) bekräftigt ihre Bedenken bezüglich einer ausschließlichen Fernbehandlung und lehnt damit verbundene, weiterführende Vorschläge aus der Ärzteschaft ab, nach denen es möglich sein soll, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen anhand von Konsultationen per Telefon oder Internet auszustellen.

Natürlich kann es für einen Patienten bequemer sein, einen Arzt per Telefon oder Internet zu konsultieren und zum Beispiel auf diesem Wege eine AU-Bescheinigung ausgestellt zu bekommen. Eine Beratung und Untersuchung ohne den direkten Kontakt zwischen Arzt und Patient birgt aber auch große Risiken, wie der Präsident der Landesärztekammer Brandenburg mitteilte.

Zum Originalartikel