Pressemitteilungen

An dieser Stelle finden Sie den umfangreichsten Pool an nationalen gastroenterologischen Pressemitteilungen deutschlandweit. Alle Pressemitteilungen des BVGD, der DGVS und des bng werden hier zusammengeführt. Sie haben Fragen zu einzelnen Themen? Wenden Sie sich an unsere Pressestelle unter den nebenstehenden Kontaktdaten.

Mitteilung der DGVSDezember 2021

Pressemitteilung der DGVS zum Koalitionsvertrag

Der neue Koalitionsvertrag enthält wichtige neue Vorhaben wie die Reform der Krankenhaustruktur, die Verbesserung der sektorübergreifenden Versorgung und die Nutzung von Gesundheitsdaten für wissenschaftliche Zwecke. Aus Sicht der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Stoffwechsel- und Verdauungskrankheiten (DGVS) werden chronische Krankheiten wie die Fettleber und andere Erkrankungen des Verdauungstraktes darin jedoch nicht ausreichend berücksichtigt. Die bisher vorgesehenen Präventionsmaßnahmen, wie etwa weiterhin eine lediglich freiwillige Lebensmittelkennzeichnung, reichten dafür nicht aus.

Download der Pressemitteilung

Mitteilung der DGVSNovember 2021

S3-Leitlinie Speiseröhrenkrebs aktualisiert

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) e. V. die S3-Leitlinie zum Ösophaguskarzinom aktualisiert und neue Empfehlungen zur Diagnostik sowie zur kurativen und palliativen Therapie formuliert. Die Leitlinie soll dazu beitragen, für Betroffene mit Speiseröhrenkrebs eine angemessene und evidenzbasierte Gesundheitsversorgung sicherzustellen.

Download der Pressemitteilung

Mitteilung der DGVSOktober 2021

Gastroenterologen verabschieden S3-Leitlinie zur Bauchspeicheldrüsenentzündung: Eine schnelle Diagnose kann Leben retten

Die häufigsten Ursachen für eine akute Pankreatitis, die Entzündung der Bauchspeicheldrüse, sind Gallensteine und ein übermäßiger Alkoholkonsum. Obwohl es sich um eine gutartige Erkrankung handelt, die in der Regel binnen weniger Wochen überstanden ist, sterben bei einem schweren Verlauf bis zu 15 Prozent der Betroffenen an einem Organversagen. Eine neue Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) e. V. in Zusammenarbeit mit weiteren Fachgesellschaften hat nun den sich in den letzten Jahren rasant entwickelnden Wissensstand über die Pankreatitis in ihren verschiedenen Formen zusammengefasst und soll Medizinerinnen und Medizinern, Betroffenen und Angehörigen sowie Leistungserbringern und Versicherungen aktuelle Diagnose- und Therapieempfehlungen an die Hand geben.

Download der Pressemitteilung

Mitteilung des BNGOktober 2021

Prüfärzte gesucht

Die Studienleiter Prof. Vehreschild, Prof. Raithel und Prof. Madisch suchen Prüfzentren unter den Mitgliedern des bng. Es werden noch Kollegen für folgende Prüfzentren gesucht: Studie 1: 5 Zentren, Studie 2: 2 Zentren, Studie 3: 5 Zentren. Im Anhang finden Sie zu den jeweiligen Studien eine Synopse. Kontakt für interessierte Kollegen: Dr. Hansjörg Meyer.

Zum Artikel

Mitteilung der DGVSOktober 2021

DGVS begrüßt Aufnahme des Hepatitis B und C-Screenings in den Gesundheits-Check-up: Auf breiter Front gegen Hepatitis B und C

Gut zehn Monate, nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) grünes Licht für die Aufnahme eines Hepatitis-Screenings in den Gesundheits-Check-up ab 35 Jahren gegeben hat, haben die Versicherten nun die Möglichkeit, diese Leistung auch in Anspruch zu nehmen:
Ab dem 1. Oktober können sich Versicherte über 35 Jahren einmalig auf eine Infektion mit Hepatitis B- und C-Viren testen lassen. Da beide Infektionen häufig zunächst symptomlos verlaufen, lange Zeit unbemerkt bleiben und so unwissentlich weitergegeben werden können, gilt ein Screening als äußerst wichtig, um die Verbreitung von Hepatitis-Viren zu begrenzen.

Download der Pressemitteilung

123...